1 workshop – 7 drumsets – 100% groove

 

Termine / Preise

Schlagzeug Workshops für alle

Die intensiven Schlagzeug-Workshops in bewusst klein gehaltenen Gruppen ermöglichen den Teilnehmern, den DrumCode genau da anzusetzen, wo sie gerade stehen und sich neue Horizonte am Drumset  zu erschließen. 

Schlagzeug-Workshops 2019 / 2020

Hier findest du eine Übersicht aller Schlagzeug Workshops in den kommenden Monaten.
Individuelle Terminvereinbarungen für geschlossene Gruppen für alle Kursformate auf Anfrage möglich!

Fragen? Schreib mir!

20. Oktober 2019 – Berlin, „20 Funky Drummer Grooves“

Teilnahmegebühr: 120,- €

Dieser kompakte Schlagzeug-Workshop richtet sich an Schlagzeuger*innen mit Vorkenntnissen.

Clyde Stubblefield war der Drummer der James Brown Band und spielte den unverwechselbaren Funky Drummer Groove des gleichnamigen Songs, der in die Geschichte einging. Dieser eingängige Groove ist nur einer von 20 mega-funky Grooves, die wir uns an diesem Sonntag aneignen wollen. Was macht einen Funk Groove aus? Wie spiele ich funky? Worin unterscheidet sich ein Funk Groove von einem Rock Groove? Wo kommt der Funk her? Komm zum Workshop und hole dir das Handwerkszeug für deine funky Grooves!

10. November 2019 – Berlin, „Rock-Grooves und Fill-Ins“

Teilnahmegebühr: 120,- €

Dieser kompakte Schlagzeug-Workshop richtet sich an Schlagzeuger*innen mit Vorkenntnissen.

Es gibt wohl keine Stilistik, die mehr Schlagzeugikonen hervorgebracht hat, als die Rockmusik. Ein Christoph Schneider von Rammstein spielt sicherlich nicht die gleichen Grooves und Fills wie ein Mitch Mitchell bei Jimi Hendrix. Oder doch? In 60 Jahren bewegt sich einiges. Wie entwickelten sich Spielweisen, Sounds und musikalische Rahmenbedingungen des Rockdrumming durch die Epochen? Was gehört zum Standard-Repertoir? Gemeinsam reisen wir quer durch die Beats und Fills der Meister und machen überall Halt, wo uns die Landschaft Lust auf mehr macht. Wir beshäftigen uns mit Drumfills, Rock-Grooves, Hand-Fuß-Kombinationen und fetten Sounds.

24. November 2019 – Berlin, „Die 10 wichtigsten Drum Grooves“ – Schlagzeugspielen von 0 auf 100

Teilnahmegebühr: 120,- €

Dieser Workshop für Einsteiger*innen richtet sich an alle, die Lust haben, mal einen Sonntag lang hinter einem richtigen Drumset zu sitzen und die ersten Grundlagen des Schlagzeugspielens kompakt vermittelt zu bekommen. Es gibt hunderttausende von Songs und jeder hat seinen eigenen Groove.
In diesem Kurs lernt ihr 10 Grundlagen-Patterns, die für blutige Anfänger ganz einfach heruntergebrochen und technisch ohne Vorkenntnisse machbar sind. Diese Patterns öffnen uns die Türen ins großartige Groove-Universum.

„Drummer Ausbildung“

Neuer Kurs startet am 11./12. Januar 2020

 

Teilnahmegebühr: 900,- €

In einer Gruppe von 8 Teilnehmern werden wir an 3 Wochenende und mit 8 individuellen Online-Lektionen deinen persönlichen Weg mit dem tollsten Instrument der Welt entdecken. Geeignet für jedes Spiel-Niveau!

Fragen und Anmeldung per E-Mail:

workshops@thedrumcode.com

—–> Die beiden Folge-Termine werden gemeinsam mit allen Teilnehmern festgelegt.

26. Januar 2020 – Berlin, „Rhytmische Unabhängigkeit“

Teilnahmegebühr: 120,- €

Ein kleines Trainingsprogramm für alle Instrumentalist*innen und ewigen „Das-Kann-Ich-Nicht“-Sager, die gerne mal zwei Dinge gleichzeitig machen können wollen.

Du wirst überrascht sein, was alles geht, obwohl du es nie gedacht hättest. Auf der anderen Seite wirst du dich wohl auch darüber amüsieren müssen, was alles nicht geht – aber dafür treffen wir uns ja. Es ist nicht vorgesehen, sich mit der einen Hand auf den Kopf zu hauen, während die andere sich kreisförmig den Bauch streicht (was nicht heißt, dass es nicht passieren kann).

Das Hauptaugenmerk liegt auf musikalischen Zusammenhängen und rhythmischen Bewegungsabläufen.

Dieser Kurs soll dir für deine Musik – egal, was du machst und welches Instrument du spielst – Entspannung bringen, weil du deinen Körper besser steuern lernst.

 

09. Februar 2020 – Berlin, „Bodypercussion“

Teilnahmegebühr: 120,- €

Dieser Workshop für Einsteiger richtet sich an alle, die Lust haben, sich mal einen Sonntag lang mit ihrem eigenen Körper als Rhythmusinstrument zu beschäftigen.

 

23. Februar 2020 – Berlin, „Die 10 wichtigsten Drum Grooves“ – Schlagzeugspielen von 0 auf 100

Teilnahmegebühr: 120,- €

Dieser Workshop für Einsteiger*innen richtet sich an alle, die Lust haben, mal einen Sonntag lang hinter einem richtigen Drumset zu sitzen und die ersten Grundlagen des Schlagzeugspielens kompakt vermittelt zu bekommen. Es gibt hunderttausende von Songs und jeder hat seinen eigenen Groove.
In diesem Kurs lernt ihr 10 Grundlagen-Patterns, die für blutige Anfänger ganz einfach heruntergebrochen und technisch ohne Vorkenntnisse machbar sind. Diese Patterns öffnen uns die Türen ins großartige Groove-Universum.

Eckdaten für alle zweitägigen Workshops

 

Zeit: jeweils Samstag 12 Uhr bis Sonntag 14 Uhr
Ort:  Gneisenaustraße 41/Bergmannstraße, Berlin-Kreuzberg
Teilnehmerzahl: Max. 7 pro Kurs
Equipment: Ihr müsst nichts mitbringen. Drumsets/Sticks vorhanden. Noten/Songmaterial wird gestellt.
Preis p.P.: 200 €
Unterbringung nicht inklusive, für Getränke und Snacks während des Kurses ist gesorgt.

 

 

 

Eckdaten für alle eintägigen Workshops

 

Zeit: jeweils einen Tag von 10 – 16 Uhr
Ort:  Gneisenaustraße 41/Bergmannstraße, Berlin-Kreuzberg
Teilnehmerzahl: Max. 10 pro Kurs
Equipment: Bitte bringe dein Übungspad und deine Sticks mit (falls du keins Pad hast, gib Bescheid). Drumsets und Snarestative für Pads vorhanden. Noten/Songmaterial wird gestellt.
Preis p.P.: 120 €
Unterbringung nicht inklusive, für Getränke und Snacks während des Kurses ist gesorgt. 

 

Anmeldungen schriftlich an workshops@thedrumcode.com

Ihr könnt die DrumCode-Camps natürlich auch verschenken (Gutscheine auf Anfrage)!

Teilnehmerstimmen

„Ich bin als Gitarrist gekommen, um zu erfahren, wie sich ein Schlagzeuger fühlt. Dank deiner tollen Unterrichtsgestaltung habe ich bei der Heimreise wie ein Schlagzeuger gefühlt, der auch Gitarre spielt. Dazu hat auch ganz besonders der tolle Teilnehmerkreis beigetragen, mit denen auch der gröbste Rhythmusfehler noch irgendwie Spaß gemacht hat.“

– DrumCode-Camper Herwig 

 

„Vielen Dank, es hat sehr viel Spaß gemacht und ich bin sehr inspiriert zum Weitermachen!“
– DrumCode-Camperin Eva

 

„Danke noch mal für das tolle Wochenende! Der Workshop war super klasse und hat sehr viel Spaß gemacht!!“
– DrumCode-Camperin Ela
 

 

„Achtung! Dieser Workshop kann Nebenwirkungen und Spätfolgen haben…
Entweder man kauft sich am nächsten Tag ein Schlagzeug oder man träumt ständig davon.“
– DrumCode-Camperin Diana

 

„Super Wochenende, klasse Gruppe und sooo viel gelernt.“
– DrumCode-Camperin Conny

 

Ich habe unheimlich viel mitgenommen (also z.B. das Drum Code-Buch, sehr viel Motivation und viele schöne Eindrücke & Erinnerungen)“
DrumCode-Camper Werner

 

„Unfuckingfassbarer Break wenn man mal „raus muss“!! 100% empfehlenswert.
Danke Danke Danke!“

– DrumCode-Camperin Nannette

 

Leute: Maaaaaaaaaaaaaaaachen – ist echt das Geld wert!!!!!

und als Zugabe gibt’s göttliches Tiramisu 🙂 und, fast vergessen: viel Spaß und sehr viel Input!“
– DrumCode-Camper Harry
 

 

„Man muss das mal ganz laut sagen:
So ein Workshop ist wirklich ein persönlicher Gewinn.“
– DrumCode-Camper Tommy

 

„Super wars!!! Danke für den sensationellen Workshop!“
– DrumCode-Camper Tobi

 

„Der Workshop war cool, die Folgen fatal…meine Umgebung fragt ständig genervt wann ich endlich mit diesen Fingerzuckungen aufhören würde. Danke Andi für deine unglaublich positive Art!!“
– DrumCode-Camperin Diana